Zum Hauptinhalt springen

SMV Gymnasium läutet das neue Schuljahr ein

Mit dem Schuljahr 2019/20, welches in Baden-Württemberg am 10. September angebrochen war, standen am Gymnasium im Bildungszentrum Weissacher Tal wieder die alljährlichen Schülersprecherwahlen an. Dafür versammelten sich am Freitag, den 27.09.2019 um 10:00 Uhr alle 417 Schüler, die Lehrerschaft sowie die Schulleitung in der großen Sitzmulde im Hauptgebäude.

Der noch amtierende Schülersprecher Tobias Blatt begrüßte seine Mitschüler und stellte das Programm vor, welches den meisten bereits aus den letzten Jahren vertraut, für die erst vor Kurzem eingeschulten Fünftklässler allerdings etwas Neues und Aufregendes war. So wurde auch gleich zu Beginn für amüsiertes Grinsen gesorgt, als Tobias Blatt den Fünftklässlern bei der Anwesenheitskontrolle der Klassen erklären musste: „Normalerweise machen die Klassen immer durch Lautstärke auf sich aufmerksam!"

Im Anschluss begann die Wahl des ersten Schülersprechers, dessen Aufgaben vor allem in der obersten Leitung der SMV (Schülermitverantwortung) liegen. Wie bereits im vergangenen Jahr ließ sich Tobias Blatt erneut zu diesem Amt aufstellen. Mangels williger Gegenkandidaten wurde den wahlberechtigten Klassensprechern die Entscheidung etwas erleichtert, denn sie konnten sich nur für oder gegen Tobias Blatt entscheiden. Nach wenigen Minuten stand fest, dass dieser mit einer eindeutigen Mehrheit nun nahtlos seine zweite Amtszeit antreten durfte. Daraufhin sollte mit dem zweiten Schülersprecher auch gleich einer seiner zwei Kollegen ermittelt werden. Dieses Mal wurde es etwas spannender, denn es standen gleich mehrere Kandidaten aus verschiedenen Klassenstufen zur Wahl. Während die Stimmzettel ausgewertet wurden, wurden den Schülern die Ausschüsse für das Jahr vorgestellt, welche sich zum Beispiel um die Zusammenarbeit mit der Mensa, die Kooperation mit „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage", die Schülerzeitung und allerlei andere Bereiche kümmern. Lange dauerte es allerdings nicht, bis feststand, wer nun das Amt des zweiten Schülervertreters übernehmen sollte und dank einer knappen Mehrheit, durfte Zwölftklässler Jonathan Schüle sich über diese Aufgabe freuen. Zu guter Letzt stand die Wahl des dritten Schülersprechers auf dem Programm. Umso weniger Kandidaten es für die oberste Position auch gegeben hatte, desto mehr waren es bei Wahl zum dritten Schülersprecher. Bis zum Schluss blieb es spannend und aufgrund von ein paar wenigen Stimmen wurde es am Ende Niclas Hettich aus der 9. Klasse, welcher die Nase vorne behielt. So steht mit den drei Herren also das neue Team fest, welches dieses Schuljahr die Interessen der Mitschüler vertreten wird.